Dogue de Bordeaux  (Bordeauxdogge)

Beschreibung:

Die Bordeauxdogge kann bis zu 70 Zentimeter gro werden. Der Standard sieht eine Gre von 58 bis 66 cm fr Hndinnen und 60 bis 68 cm fr Rden vor, wobei die Gre nach unten um einen und nach oben um zwei Zentimeter abweichen darf.[1]

Das Fell der Bordeauxdogge ist von glatter und kurzer Natur und tritt in den Farben goldenrehbraun und mahagoni auch mit schwarzer Maske auf. Die Ohren sind hngend, dreieckig und eher kurz.

Rechtliches:

Die Bordeauxdogge gilt aus rechtlicher Sicht in vier deutschen Bundeslndern als vermutlich gefhrlich, in Vorarlberg als gefhrlich und in zwei Schweizer Kantonen als potentiell gefhrlich.

Verwendung:

Die Bordeauxdogge wurde frher jagdlich gefhrt, aber auch zum Kampf mit Wlfen und Bren verwendet. In der heutigen Zeit wird sie als Wachhund, Schutzhund und Familienhund eingesetzt.

Die Rasse zhlte in verschiedenen deutschen Bundeslndern zu den sogenannten „Listenhunden“. In der Kinoproduktion "Scott und Huutsch" aus dem Jahre 1989 spielte eine Bordeauxdogge die Titelrolle an der Seite des Schauspielers Tom Hanks.

Gesundheitliches:

Die Bordeauxdogge neigt zu sehr starkem Speichelfluss.

Herkunft und Geschichtliches:

Die rmischen molossischen Hunde sind die Vorfahren der heutigen Doggen. Aus diesen entwickelte sich der mittelalterliche Alans, ein weiterer Ahne der Bordeauxdogge.

Einer dieser Molosser wird bereits 1300 v. Chr. auf der Situla von Bologna dargestellt und hat groe hnlichkeit mit der heutigen Bordeauxdogge.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bordeauxdogge aus der freien Enzyklopdie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz fr freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfgbar.