Briquet Griffon Vendéen

Beschreibung:

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein ein mittelgroßer, eher gedrungener und gut proportionierter Hund. Rüden dieser Hunderasse erreichen eine Größe von bis zu 55 cm und Hündinnen werden bis zu 53 cm groß.

Der Briquet ist nicht übermäßig kräftig gebaut. Er hat einen verhältnismäßig leichten Kopf und einen eher kurzen Fang. Er hat große, lebhafte Augen und hängende Ohren. Die Ohren sind unterhalb der Augen angesetzt und sind weich, schmal und dünn. Sein Gang wird als aktiv und fließend beschrieben.

Der Briquet Griffon Vendéen hat langes, raues und manchmal auch buschiges Fell mit reichlich Unterwolle. Seine Augenbrauen sollten gut ausgeprägt sein aber nicht die Augen verdecken. Viele Farbkombinationen des Fell sind bei dieser Hunderasse erlaubt. Dazu gehören:
Schwarz mit weisser Scheckung (weiss-schwarz), schwarz mit falbfarbenen Abzeichen (schwarz-loh), schwarz mit sandfarbenen Abzeichen, falbfarben mit weisser Scheckung (weiss-orange), falbfarben mit schwarzem Mantel und weisser Scheckung (tricolor), falbfarben schwarz gewolkt, sandfarben schwarz gewolkt mit weisser Scheckung und sandfarben schwarz gewolkt.

Die Rute des Briquet Griffon Vendéen wird als Säbelrute getragen und ist im Ansatz eher dick und verjüngt sich zum Ende hin.

Verwendung:

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein Jagdhund der bei der Jagd auf Hochwild aber auch bei der Hasen- und Fuchsjagd Verwendung gefunden hat. Dabei wurde er meist in einer kleinen Meute eingesetzt. Der Briquet ist ein sehr passionierter Jäger.

Wesen:

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein sehr entschlossener und gelehriger Hund. Er ist sehr geschickt in widrigem Gelände und scheut auch nicht davor sich durch dorniges Unterholz zu schlagen. Er ergreift genre die Initiative und ist sowohl robust als auch ausdauernd. Aufgrund dieser Eigenschaften ist eine konsequente Erziehung zwingend notwendig. Man muss für die Ausbildung dieses Hundes viel Zeit investieren.

Herkunft und Geschichtliches:

Der Briquet Griffon Vendéen ist die letzte Hunderasse, die die Bezeichnung Briquet in ihrem Namen trägt. Briquet bezeichnet in Frankreich einen mittelgroßen Hund. Vor dem Ersten Weltkrieg wurde der Briquet aus dem Grand Griffon Vendéen herausgezüchtet. Durch die beiden Weltkriege wurde die Rasse dann allerdings sehr stark dezimiert. In der heutigen Zeit ist der Briquet wieder recht zahlreich.

Im Jahr 1995 wurde eine Briquet-Meute französischer Meister in der Jagd auf Rehe. Viele Meuten werden heute für die Wildschweinjagd eingesetzt.

 

Dieser Artikel basiert auf dem deutschen FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 19 der FCI: Briquet Griffon Vendéen