Cirneco dell’Etna

Beschreibung:

Der Cirneco dell’Etna ist ein mittelgroßer, schlanker und robuster Hund. Ein Rüde erreicht eine Widerristhöhe die zwischen 46 cm und 50 cm liegt und kommt dabei auf ein Gewicht von etwa 10.0 kg bis 12.0 kg. Hündinnen dieser Hunderasse werden deutlich kleiner und leichter. Sie erreichen eine Widerristhöhe zwischen 42 cm und 46 cm und werden 8.0 kg bis 10.0 kg schwer. Der Geschlechtsspezifische Unterschied ist bei dem Cirneco dell’Etna durchaus sichtbar.

Das Fell ist kurz, sehr glatt und fest. Dabei ist das Fell auf dem Rumpf und der Rute ungefähr 3 cm lang. Die Fellfarbe ist falbfarben, von intensiv bis verwaschen, wie isabell-sandfarben. Weiße oder gescheckte Exemplare können vorkommen. Normalerweise weist der Cirneco dell'Etna jedoch nur wenige weiße Abzeichen auf. Die Ohren dieses Hundes sind auffalend groß und werden stehend getragen, wie dies auch typisch für den Podenco ist.



Verwendung:

Der Cirneco dell'Etna wird bei der Jagd auf Wildkaninchen eingesetzt. Sein Verbreitungsgebiet umfasst vor allem die Region um den Ätna, an dessen Abhängen er die Kaninchen im Gebüsch und Geröll aufstöbert. Er treibt Kaninchen aus ihren Verstecken hervor, so dass Jäger zum Schuss kommen können.

FüFür Hunde, die das italienische Schönheits-Championat erringen wollen, ist die Teilnahme an einer Jagdprüfung Voraussetzung. Seit dem Jahr 2001 ist die Jagdprüfung auch für die Erlangung des Schönheits-Championates der Fédération Cynologique Internationale vorgeschrieben.

Wesen:

Der Cirneco dell’Etna wird als ein temperamentvoller und zugleich sanfter, zärtlicher Hund beschrieben.




Herkunft und Geschichte:

Frühere Studien gingen davon aus, dass die Hunde der Rasse Cirneco dell'Etna von Jagdhunden abstammen, die zur Zeit der Pharaonen im Niltal gezüchtet wurden. Der Cirneco dell'Etna sei dann mit den Phöniziern nach Sizilien gekommen. Neueste Untersuchungen unterstützen allerdings eine ganz andere Theorie: Der Cineco dell'Etna stammt ursprünglich aus Sizilien und lebte an den Abhängen des Ätna. Münzen und Gravuren aus der römischen Epoche belegen, dass Hunde dieses Typs bereits vor Christi Geburt auf der Insel Sizilien vorkamen.

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 199 der FCI: Cirneco dell’Etna
und auf dem Artikel Cirneco_dell’Etna aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren veverfügbar.