Clumber Spaniel

Beschreibung:

Der Clumber Spaniel ist ein mittelgroßer, massiv und kräftig gebauter Hund, der seine Ursprünge in Großbritannien hat. Auf eine Widerristhöhe legt sich der Standard nicht fest, allerdings auf ein Gewicht. Rüde sollen demnach ein Gewicht erreichen, dass zwischen 29.5 kg und 34.0 kg liegt. Hündinnen werden etwas leichter, da sie im allgemeinen etwas zierlicher gebaut sind. Sie kommen auf ein Gewicht, welches zwischen 25.0 kg und 29.5 kg liegt.

Das Haarkleid des Clumber Spaniels ist reichlich, dicht, seidig und glatt. Es ist einfarbig weiß am Rumpf, mit zitronefarbenen Abzeichen. Auch orangefarbene Abzeichen sind erlaubt. Die Ohren sind groß, weinblattförmig, gut bedeckt mit glattem Haar, etwas nach vorne herabhängend. der Clumber Spaniel hat einen großen, quadratischen Kopf. Im allgemeinen soll dieser Hund seine Kraft durch sein Erscheinungsbild ausdrücken können.



Verwendung:

Der Clumber Spaniel ist ein englischer Stöberhund, der bei der sowohl bei der Entenjagd als auch bei der Fasanen- und Schnepfenjagd Verwendung findet.

Wesen:

Der Clumber Spaniel wird als ein großmütiger, hochintelligenter und unerschütterlicher Hund beschrieben. Er ist im Besitz einer äußerst feinen Nase.

Dieser Hund braucht viel Beschäftigung und sollte nicht als Familienhund gehalten werden. Eine jagdliche Führung des Clumber Spaniels kommt seinen Bedürfnissen sehr nah.




Herkunft und Geschichte:

Die Herkunft des Clumber Spaniel ist nicht geklärt, es soll sich allerdings um eine sehr alte Rasse handeln, die im 18. Jahrhundert vom Herzog von Newcastle auf Schloss Clumber in einem Zwinger gehalten worden sein soll. Zudem soll sie auf einem Gemälde aus dem Jahr 1788 zu sehen sein. Im 19. Jahrhundert erfreute sich die Rasse in England großer Beliebtheit. Ab dem Jahr 1930 wurde sie allerdings seltener.

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 109 der FCI: Clumber Spaniel
und auf dem Artikel Clumber_Spaniel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren veverfügbar.