Continental Bulldog

Beschreibung


Die folgende Rassebeschreibung befasst sich mit der noch recht jungen Hunderasse des Continental Bulldog. Es wird versucht diese interessante und besondere Rasse näher zu beschreiben und dem Leser somit genauere Informationen darüber zu geben. Der Continental Bulldog ist noch nicht von der FCI anerkannt worden.




Wenn man auf der Straße einem Continental Bulldog begegnet sticht einem zu aller erst das interessante und imposante Erscheinungsbild ins Auge. Der Hund zeichnet sich durch einen athletischen, kurzhaarigen und mittelgroßen Körper aus. Ebenso ist die Bulldog- artige Form des Hundes nicht zu übersehen. Trotz des kräftigen und starken Körperbaus ist der Continental Bulldog dennoch sehr beweglich, agil und ausdauernd. Der Hund erreicht eine Größe von etwa 40 – 46cm und erreicht dabei ein Gewicht zwischen 20-30kg. Dieses ist wiederum abhängig von der Größe des jeweiligen Hundes. Außerdem weisen beide Geschlechter deutliche Geschlechtsgepräge aus.

Der Kopf des Hundes wirkt auf den Betrachter quadratisch und weist eine Ausbuchtung der Jochbogen auf. Der Umfang des Kopfes übersteigt die Widerristhöhe um maximal 10%. Die Stirn ist flach oder ein wenig gewölbt. Auf der Stirn sind keine Falten vorhanden. Ausgehend vom Stop verläuft eine breite und flache Furche bis zur Stirnmitte. Der Stop selbst ist deutlich ausgeprägt und weist keine tiefe Einbuchtung auf. Der anschießende Hals wird sehr kurz und kräftig. Auch hier sieht man wenig Hautfalten und eine gut gewölbte Nackenlinie.

Auch der gesamte Körper des Continental Bulldog wirkt sehr kräftig gebaut. Hier kommt das genaue kräftige und und starke Erscheinungsbild des Continental Bulldog genau zum Ausdruck. Außerdem kann man sehen, dass es ein sehr elegant wirkender Hund ist. Das kurze schimmernde Haar des Continental Bulldog gibt dabei noch den besonderen Ausdruck. Die Vorderläufe des Continental Bulldog wirken sehr stark und stämmig. Die Schultern wirken breit und weisen ebenso starke Muskeln auf. Ebenso wirkt der Anblick der Hinterläufe. Der Gang des Continental Bulldog wirkt ebenso sehr stark und imposant. Der Gang besticht durch regelmäßige kurze und flüssige Bewegungen, einen guten Vortritt und raumgreifenden Schub.
Das gesamte Haarkleid des Continental Bulldog ist sehr kurzhaarig, glänzend, nicht borstig und sehr glatt. Die Farben reichen von allen Farben die von einer schwarzen Nase begleitet sind.

All diese Eigenschaften machen den Continental Bulldog zu einer sehr eindrucksvollen und imposanten Hunderasse. Ebenso ist sein Wesen sehr interessant. Jeder Hundehalter wird mit dem Continental Bulldog seine Freude haben. Der Hund wird zum ständigen Begleiter des jeweiligen Halters und es kann eine enge Bindung entstehen.

Verwendung

Continental Bulldoggen werden hauptsächlich als Begleit- und Familienhunde gehalten. Sie suchen den Kontakt zu Ihrer Kontaktperson. Sie besitzen eine nicht aggressive Art und sind deshalb ebenso als Familienhunde geeignet. Andererseits sind sie sehr wissbegierig und wollen immer neues entdecken. Diese Eigenschaft zeichnet Sie ebenso als gute Begleithunde aus.


Wesen


Der Continental Bulldog zeichnet sich durch ein sehr interessantes und gutmütiges Wesen aus. Er zeichnet sich besonders durch seine Aufmerksamkeit aus. Weiterhin hat er ein selbstsicheres Auftreten und ist zu seiner Umwelt ein freundlicher Zeitgenosse. Außerdem ist der Continental Bulldog nicht aggressiv, was man bei solch einen Hund vielleicht nicht auf den ersten Blick vermuten würde. Allerdings ist er auch nicht besonders scheu. Dieser Hund möchte also viel neues entdecken und immer neue Sachen erlernen und probieren. Dies sollte man natürlich bei der Erziehung und Haltung dieses interessanten Hundes beachten.




Herkunft und Geschichte

Die Europa Konvention besagt, dass Hunde mit Abnormalitäten in Verhalten und Körperbau nicht mehr zugelassen werden können. Daraufhin hat sich eine Schweizer Züchterin eine Sondererlaubnis eingeholt um einen Hund aus 3 verschiedenen Bulldograssen zu schaffen. Dieser neu entstandene Hund setzte sich aus den Rassen English Bulldog, Olde English Bulldog und Victorian Bulldogs zusammen. Somit konnte die Europa Konvention erfüllt werden und das Wesen eines Bulldog darf weiter bestehen. Der erfolgreiche Kreuzungsversuch fand im Sommer 2001 statt. Im September 2004 erkannte die SKG die neue Rasse an und seitdem besteht die Hunderasse Continental Bulldog.