English Foxhound

Beschreibung:

Der English Foxhound ist ein Laufhund, der sich besonders zur Fuchsjagd eignet und in Meuten jagt.

Er erreicht eine Widerristhhe die zwischen 58 cm und 64 cm liegt. Der Rassestandard legt sich dabei nicht auf ein Gewicht fest. Er sollte allerdings nicht zu schwer werden, da sein allgemeine Erscheinung ein ausgewogenes Verhltnis aus Kraft und Ausdauer ausdrcken soll.

Er hat einen flachen und zugleich mittelbreiten Kopf und eine hoch angesetzte Rute, die aufrecht getragen aber niemals gekrmmt ber dem Rcken getragen werden soll. Er hat braune oder auch haselnussfarbene mittelgroe Augen, die einen aufmerksamen Ausdruck haben sollen. Sein Fell ist kurz und dicht und hat meist die Farbe wei, wei mit schwarz oder wei mit orange und braunroten Abzeichen.

Er sollte einen ausgreifenden und unermdlichen Gang haben und die Fhigkeit besitzen zu galoppieren.

Gesundheitliches:

Foxhounds haben eine Prdisposition fr die selten auftretende Hound-Ataxie. Diese Krankheit kann leider nicht therapiert.

Die Hound-Ataxie gehrt zu den Degenerative Myelopathien der Hunde. Unter diesem Begriff sind Krankheiten zusammengefasst, die mit einer Zerstrung des Rckenmarks einhergehen und meist schleichend und sehr schmerzhaft sind.

Die Hound-Ataxie im speziellen tritt vor allem bei den Beaglen und den Foxhounds auf. Die Ursache fr diese Krankheit ist mglicherweise die berwiegende Ftterung von Pansen.

Verwendung:

Foxhounds sind typische Jagdhunde und werden in Meuten eingesetzt.

Wesen:

Kondition und Ausdauer sind wesentliche Merkmale eines English Foxhounds. Er hat einen sehr groen Jagdtrieb.

Er ist freundlich und nicht aggresiv.

Herkunft und Geschichtliches:

Er ist der beliebteste Meutenhund fr Schleppjagden in Deutschland[1] und wird auch in England hufig verwendet.

Fuchsjagden werden seit dem Mittelalter durchgefhrt. Die Existenz der Meuten ist ber Jahrhunderte dokumentiert. Die Meuten waren in der Vergangenheit jedoch nicht so einheitlich wie der jetzige Rassestandard.

Im 19. Jahrhundert begann man die Meuten gezielt zu zchten. So lassen sich Ahnentafeln von English Foxhound-Meuten etwa 200 Jahre weit zurckverfolgen, einmalig in der Hundezucht. Auch heute werden diese Hunde noch in Zwingern gehalten.

Mit Zwingern sind hier Groanlagen gemeint, in denen die ganze Meute untergebracht ist. Der Unterhalt von Zwingern ist sehr aufwndig. Die Meute-Zwingerhaltung bewirkt, dass die Tiere auf ihre Artgenossen geprgt und hoch sozialisiert sind.

English Foxhounds werden selten als Familienhunde gehalten, dazu mssten sie schon frh aus der Meute herausgenommen werden, so dass sie auf den Menschen geprgt werden.

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 159 der FCI: English Foxhound
und auf dem Artikel auf dem Artikel English_Foxhound aus der freien Enzyklopdie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz fr freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfgbar.