Field Spaniel

Beschreibung:

Der Field Spaniel ist eine mittelgroße Hunderasse, die aus dem English Cocker Spaniel entwickelt wurde. Ein Field Spaniel erreicht eine ungefähre Widerristhöhe die zwischen 45 cm und 46 cm liegt. Dabei kommt dieser Hund auf ein Gewicht zwischen 18 kg und 25 kg.

Der Kopf eines Field Spaniels sollte den Eindruck von Eleganz und vermitteln und einen mäßig ausgebildeten Stop aufweisen könenn. Die Augen dieses Hundes sind mandelförmig, von mittlerer Größe und dunkelhaselnussbraun. Seine Ohren sind relativ lang, breit und werden hängend getragen. Sie sind tief angesetzt und gut befedert.

Das Fell eines Field Spaniels ist lang und glatt. Es sollte glänzend und seidig sein, niemals jedoch drahtig oder gar kurz. Von den Sprunggelenken abwärts sollte ein Field Spaniel nicht befedert sein. Das Haarkleid kommt in den Farben braun, leberbraun oder auch geschimmelt vor. Lohfarbende Abzeichen sind dabei zulässig.




Verwendung:

Der Field Spaniel ist, wie auch der Cocker Spaniel, ein Apportier- und Stöberhund. Darüber hinaus eignet sich diese Hunderasse bei ausreichender Bewegung und Beschäftigung auch als hervorragender Familien- und Begleithund, sofern er auf dem Lande wohnt. Dieser Hund ist nicht für eine Haltung in der Stadt zu empfehlen.

Wesen:

Der Field Spaniel ist ein sehr gelehriger Hund. Er ist lebhaft, feinfühlig und selbstständig. Dem Field Spaniel wird darüber hinaus nachgesagt, dass er nicht so temperametvoll sei wie der Cocker Spaniel. Er verträgt sich wie alle Spaniel Rassen sehr gut mit Kindern. Dieser Hund gibt einen hervorragenden Begleithund ab.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Rassestandard eine Haltung auf dem Lande empfiehlt. Dabei wird der Standard mit den Worten: "Passt nicht in die Stadt" recht deutlich.


Herkunft und Geschichte:

Der Field Spaniel wurde aus dem Cocker Spaniel heraus gezüchtet.

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 123 der FCI: Field Spaniel