Grand Bleu de Gascogne

Beschreibung:

Der Grand Bleu de Gascogne ist ein recht großer französischer Laufhund.  Ein Rüde dieser Hunderasse erlangt eine Widerristhöhe von ungefähr 65 cm bis 72 cm. Hündinnen werden mit 62 cm bis 68 cm etwas kleiner. Das Gewicht dieser Jagdhunde liegt in etwa zwischen 32.0 kg und 35.0 kg.

Das Haarkleid eines Grand Bleu de Gascogne ist kurz, recht dick und sehr dicht. Die Farbe des Fells ist vollständig schwarz-weiß getüpfelt, was diesem Hund einen schieferblauen Schimmer verleiht. Dabei ist es mit oder ohne, mehr oder minder ausgedehnten schwarzen Platten bestückt. Die Ohren der Hunde stellen eines der charakteristischen Merkmale des Bleu dar. Sie sind dünn, gefaltet und laufen spitz aus. Nach vorne gelegt reichen sie bis über die Nasenspitze.




Verwendung:

Der Grand Bleu de Gascogne ist ein Jagdhund und wird überwiegend jagdlich geführt. Diese Hunde eignen sich hervorragend für die Flintenjagd. Darüber hinaus werden sie auch manchmal für die Hetzjagd auf Hochwild, aber auch auf Hasen eingesetzt. Er findet meist in der Meute oder einzeln als Spürhund Verwendung.

Wesen:

Der Grand Bleu de Gascogne ist im Besitz einer aüßerst feinen Nase. Daraus resultiert auch, dass er gerne diese einsetzt und meist mit der Nase auf dem Boden läuft. Diese Hunderasse lebt gerne in einer Hundemeute und ordnet sich instinktiv in die Meute ein.

Sein Wesen lässt sich mit ruhig beschreiben. Er ordnet sich auch leicht unter. Diese Hunde sind nicht für Anfänger geeignet, da sie noch einen sehr stark ausgeprägten Jagdtrieb besitzen.




Herkunft und Geschichte:

Wie sein Zeitgenosse, der Hubertushund, soll er aus dem 14. Jahrhundert stammen. Er lief in den Meuten des Grafen von Foix, Gaston Febus, er jagte Wolf, Bär, Schwarzwild und andere Großtiere. Heute ist er noch im Süden Frankreichs sehr verbreitet, besonders in der Gascogne, woher er auch seinen Namen hat. Außerhalb von Frankreich ist diese Hunderasse aber eher selten anzutreffen.

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 22 der FCI: Grand Bleu de Gascogne
und auf dem Artikel Grand_Bleu_de_Gascogne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.