Hollandse Smoushond (holländischer Rattler)

Beschreibung:

Der Hollandse Smoushond wird auch holländischer Rattler genannt und ist ein muskulös gebauter Hund. Hündinnen dürfen etwas länger als die Rüden gebaut sein. Rüden der Hunderasse Hollandse Smoushond erreichen eine Widerristhöhe von ungefähr 37 cm bis 42 cm. Die Hündinnen werden in der Regel ein wenig kleiner und liegen bei etwa 35 cm bis 40 cm. Der Rassestandard legt das Gewicht dieser Hunderasse nicht fest.

Der Hollandse Smoushond hat einen, von oben betracht, breiten und kurzen Kopf. Typisch für diese Rasse sind auch seine Augen, die groß, rund und dunkel sind. Sie sollen einen lebhaften und freundlichen Ausdruck vermitteln. Die Ohren des Hollandse Smoushonds sind klein, dünn und dreieckig. Sie sind hoch angesetzt und hängen flach am Kopf herab.

Am Körper ist das Haar rau, drahtig, hart, gerade und dennoch zerzaust aussehend. Es wird in etwa 4 cm bis 7 cm lang und kommt einfarbig gelb in allen Schattierungen, vorzugsweise dunkles Strohgelb, vor. Ohren, Backen- und Kinnbart sowie Augenbrauen dürfen dunkler sein.

Verwendung:

Die Aufgabe des holländischen Smoushond war es, die Ställe ungezieferfrei zu halten. Daher stammt auch die Bezeichnung holländischer Rattler.

Wesen:

Der Charakter des Smoushonds wird als anhänglich, fröhlich, freundlich, frei, weder nervös noch ängstlich beschrieben. Darüber hinaus ist er kein Kläffer und kein Ausreißer. Diese Hunde sollen ein angenehm und leicht zu halten sein. Sie eignen sich somit bestens als Begleit- oder Familienhund.

Herkunft und Geschichte:

Wie bereits erwähnt wird dieser Hund auch Holländischer Rattler genannt, was auf seine Funktion anspielt: Übersetzt bedeutet der Name Rattler so viel wie Rattenfänger, Mausefänger. Seine Aufgabe war es, die Ställe ungezieferfrei zu halten. Wie bei vielen Hunden dieses Anwendungsgebiets wurde er nicht gezielt gezüchtet, sondern er entstand aus seinen Aufgaben und den Gegebenheiten.

Anfang des 20. Jahrhunderts fand er Liebhaber, die ihn zur Rasse erhoben und 1905 einen eigenen Club (Hollandse Smoushond Club) gründeten, um ihn vor dem Aussterben zu bewahren.

Die Bezeichnung Smoushond kommt von seinem struppigen Kopf, auf den bei der Zucht besonders Wert gelegt wird. Außerhalb der Niederlande ist er kaum bekannt.

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 308 der FCI: Hollandse Smoushond
und auf dem Artikel Hollandse_Smoushond aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.