Irish Red and White Setter

Beschreibung:

Der Irish Red and White Setter wird im deutschen auch als Irischer Rot-Weißer Setter bezeichnet. Er ist ein gut proportionierter, kräftiger und starker Hund. Ein Irish Red and White Setter Rüde erreicht in der Regel eine Widerristhöhe von ungefähr 62 cm bis 66 cm. Eine Hündin dieser Hunderasse wird in etwa 57 cm bis 61 cm groß. Der Rassestandard der FCI legt sich nicht auf ein Gewicht fest.

Der Irish Red and White Setter hat im Verhältnis zum Körper einen breiten Kopf. Seine dunkelhaselnussbraunen oder  dunkelbraunen Augen haben eine ovale Form. Die mittellangen, auf Augenhöhe angesetzten Ohren des Irish Red and White Setters werden hängend getragen. Der irische Rot-Weiße Setter hat einen weit ausgreifenden und anmutig wirkenden Gang. Die Rute dieser Hunde ist mittellang und gut befedert.

Das Haarkleid ist von langer und seidiger Form. Es sollte gerade und glatt sein. Lockige Formen sollte es nicht annehmen, aber es ist eine leicht Wellung zulässig. Die Grundfarbe des Fells ist weiß mit gut abgegrenzten roten Flächen (daher auch sein Name: Irish Red and White Setter). Rote Tüpfelungen im Bereich der Läufe und des Kopfes können auch vorkommen.



Verwendung:

Der Irish Red and White Setter ist ein exzellenter Jagdhund. Er eignet sich allerdings auch sehr gut als Familienhund. Dabei ist er ein sehr angenehmer Begleiter und Freund.

Wesen:

Im Wesen und Äußeren ähneln sich die beiden Rassen stark. Der Red and White ist etwas breiter und kürzer. Man kann sagen, dass der Irish Red Setter mehr auf Geschwindigkeit gezüchtet wurde und der Red and White mehr auf Kraft und Ausdauer.

Der Red and White Setter wird als reservierter angesehen als sein roter Vetter. Darüber hinaus ist er etwas ruhiger und leichter zu erziehen. Der Irish Red and White Setter ist im Haus ein absolut ruhiger Hund, im Freien sehr temperamentvoll und bewegungsfreudig.

Im Rassestandard wird er als leidenschaftlich und intelligent bezeichnet. Darüber hinaus hat dieser Setter eine freundliche und liebenswürdige Grundhaltung.

Diese Hunderasse eignet sich sehr gut als Familienhund. Allerdings braucht der Setter auch viel Bewegung.

Herkunft und Geschichte:

Der Irish Red and White Setter und auch der Irish Red Setter wurden traditionell auf Irischen Landgütern gezüchtet. Es scheint als sei der Red and White Setter die ältere der beiden Hunderassen.

Der Beginn der Zucht wird gegen Ende des 17. Jahrhundert vermutet. Lange Zeit war der Irish Red and White Setter der beliebtere von beiden Hunderassen, bis er etwa Ende des 19. Jahrhunderts langsam vom der rein roten Varietät verdrängt wurde. Heute gewinnt er gegenüber dem Irish Red Setter wieder an Boden.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 330 der FCI: Irish Red and White Setter
und auf dem Artikel Irish_Red_and_White_Setter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.