Italienisches Windspiel (Piccolo Levriero Italiano)

Beschreibung:

Der Italienisches Windspiel (Italian Greyhound) ist ein kleiner, schlanker, graziler und eleganter Windhund. Er ist quasi ein Miniatur Windhund. Ein Italienischen Windspiesl erreicht eine Widerristhöhe von etwa 32 cm bis 38 cm, bei einem maximalem Gewicht von 5.0 kg.

Ein italienisches Windspiel ist sehr ein graziöser und eleganter Hund. Er ist im Besitz von kurzem, feinem, weich-seidigem Haar mit den Farben schwarz, grau, schiefergrau und gelb (it. isabella) in allen möglichen Nuancen.

Zweifarbige Windspiele sind in den USA (AKC) und England (KC) zugelassen, jedoch im FCI-Standard nicht gestattet. Letzterer toleriert weiße Abzeichen lediglich an Brust und Pfoten.



Verwendung:

Das italienische Windspiel wird bei Hunderennen seltener eingesetzt. Bei ausreichender Beschäftigung für Körper und Geist eignet sich dieser Hund aufgrund seines angenehmen Charakters auch sehr gut als Familienhund. Als dieser wurde er auch schon im 14. Jahrhundert zu Hofe verwendet.

Auch heute ist er ein beliebter Familienhund.

Wesen:

Diese Hunde sind fröhlich und intelligent. Sie sind gute Begleit- und Familienhunde insbesondere bei höheren Temperaturen. Einige Windspiele sind sehr temperamentvoll.

Ein italienisches Windspiel ist anspruchsvoll zu halten. Hunde dieser Hunderasse benötigen artgerechten Auslauf und artgerechte Beschäftigung.

Im Rassestandard wird er als lebhaft, zärtlich und fügsamer Hund beschrieben.

Herkunft und Geschichte:

Es handelt sich bei dem italienischen Windspiel um eine alte, italienische Hunderasse, die möglicherweise wie viele Mittelmeerwindhunde vom ägyptischen Windhund Tesem abstammt.

Das italienische Windspiel kam von Ägypten nach Griechenland und von dort aus nach Rom und wurde zum Lieblingshund der Patrizierinnen. Im 14. Jahrhundert verbreitete sich dieses Windspiel über ganz Europa und fand in allen Höfen Europas begeisterte Liebhaber, unter anderem bei Friedrich II., König von Preußen.

Johann Gottfried Schadow hatte diese Vorliebe in einer Statuette des Königs mit den Hunden verewigt.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 200 der FCI: Italienisches Windspiel
und auf dem Artikel Italienisches_Windspiel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.