Lappländischer Rentierhund

Beschreibung:

Der Lappländischer Rentierhund, der auch unter dem Namen Finnischer Lapplandhirtenhund bekannt ist, ist ein mittelgroßer und länglich gebauter, zum Hüten eingesetzter Hund, der zu den Lapphunden gezählt wird. Ein Rüde dieser Hunderasse erreicht eine Widerristhöhe die zwischen 48 cm und 54 cm liegt. Hündinnen werden in etwa 43 cm bis 49 cm groß. Ein Gewicht wird nicht festgelegt.

Der Lappländischer Rentierhund hat einen eher länglich geformten Kopf, wobei der Fang dieses Hundes etwas kürzer als der Schädel ist. Er ist im Besitz von dunklen, ovalen Augen, die im Einklang mit der Fellfarbe seien sollten. Die Ohren trägt der finnische Lapplandhirtenhund aufrecht. Sie sind dreieckig geformt und laufen spitz zu. Insgesamt sind sie mittellang und reichlich behaart.

Das Haarkleid des Lappländischen Rentierhundes besteht aus dem mittellangen und steifem Deckhaar und der feinen und dichten Unterwolle. So ist der Hund auch gegen tiefe Temperaturen sehr gut gewappnet. Das Fell kommt verschiedenen Nuancen von schwarz vor. Dabei kann es sogar gräulich oder dunkelbraun sein. Abzeichen in helleren Farbtönen als die Grundfarbe, gräulich oder bräunlich, oft am Kopf, an der Unterseite des Körpers und an den Läufen sind zu beobachten. Die Unterwolle dieses Hundes ist schwarz, gräulich oder bräunlich.




Verwendung:

Der Lappländische Rentierhund wird im Norden Skandinaviens als Hütehund zum Hüten der Rentierherden eingesetzt. Daneben findet er auch Verwendung als Begleithund.

Wesen:

Der Lappländischer Rentierhund ist ein gehorsamer, ruhiger, freundlicher, energischer und dienstbereiter Hund. Während des arbeitens hat er die Veranlagung zum bellen zu neigen.


Herkunft und Geschichte:

Hunde dieses Typs werden von den Lappen und Samen seit Jahrhunderten zum Hüten von Rentieren eingesetzt. Bis in die 1950er Jahre wurde nicht zwischen Lappländischem Rentierhund und Finnischem Lapphund unterschieden.

Im Jahr 1966 wurde der Beschluss gefasst, die Zucht dieser Hunde anhand des unterschiedlichen Phänotyps in die beiden Rassen "Lappländischer Rentierhund" und "Finnischer Lapphund" zu unterteilen.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 284 der FCI: Lappländischer Rentierhund
und auf dem Artikel Lappländischer_Rentierhund aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.