Mastín del Pirineo

Beschreibung:

Der Mastín del Pirineo ist ein großer, massiger und auch kräftiger Hund. Er hat ein teils imposantes Erscheinungsbild. Ein Mastín del Pirineo Rüde erreicht mindestens eine Widerristhöhe von 77 cm. Hündinnen werden ein wenig kleiner und erlangen ein Stockmaß von mindestens 72 cm. Auf ein Gewicht legt sich der Rassestandard nicht fest. Allerdings kann man den Pyrenäen Mastiff als einen schweren und massigen Hund bezeichnen.

Der Mastín del Pirineo hat eher borstiges, mittellanges (etwa 6 bis 9 cm lang), klimafestes, dichtes und dickes Haar. Die FCI beschreibt seine Farbe folgendermaßen: Die Grundfarbe ist weiß, immer mit einer gut ausgebildeten, klar abgesetzter Maske. Erlaubt sind über den Körper unregelmäßig verteilte, scharf umrissene Flecken der gleichen Farbe wie die Maske. Ohren sollen immer gefleckt sein. Die Spitze der Rute eines Mastín del Pirineo und die unteren Teile der Extremitäten sind weiß. Der Ansatz der Haare soll so hell wie möglich sein, im Idealfall ganz weiß. Die am meisten geschätzten Farben sind, in der Reihenfolge ihrer Beliebtheit, rein weiß (schneeweiß) mit mittelgrauen, intensiv goldgelben, braunen, schwarzen, grau-silberfarbenen, hell-beigen, sandfarbigen oder marmorierten Flecken.

Die Ohren dieser Hunde sind mittelgroß und über der Augenlinie angesetzt. Sie sind dreieckig geformt und liegen in der Ruhestellung dicht an.




Verwendung:

Der Mastín del Pirineo wurde in der Vergangenheit zur Bewachung von Haus, Hof und Herde gegen Wölfe und Bären verwendet. Auf abseits gelegenen Gehöften ist er noch heute mit dieser Aufgabe betraut.

Wesen:

Der Mastín del Pirineo ist ein relativ leicht zu erziehender Hund, obwohl er es gewohnt ist, selbstständig zu handeln. Er ist darüber hinaus auch sehr wachsam. Dieser Hund gehört nur in erfahrene Hände und ist für Anfänger nicht zu empfehlen.

Herkunft und Geschichte:

Der Mastín del Pirineo ist ein massiger, großer Hund aus den Pyrenäen. Dieser Hundetyp kommt sowohl auf der spanischen, wie auch der französischen Seite vor. Aufgrund der Tatsache, dass sich beide Länder in Bezug auf den Rassestandard nicht einigen konnten, wird er auf der französischen Seite Chien de Montagne des Pyrénées (Pyrenäenberghund) genannt. Es gibt kleine Rasseunterschiede, wie zum Beispiel die Farbe des Fells, aber diese sind nicht wesentlich.


Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 92 der FCI: Mastín del Pirineo
und auf dem Artikel Mastín_del_Pirineo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.