Norwegischer Buhund

Beschreibung:

Der mittelgroße norwegische Buhund ist vom Aussehen ein typischer Spitz. Er ist ein leicht und quadratisch gebaut. Die Widerristhöhe für einen Rüden dieser Hunderasse liegt zwischen 43 cm und 47 cm, bei einem Gewicht zwischen 14.0 kg und 18.0 kg. Hündinnen werden ein wenig kleiner und leichter und kommen auf eine Größe von 41 cm - 45 cm, bei einem Gewicht von 12.0 kg bis 16.0 kg.

Der norwegische Buhund hat einen keilförmigen Kopf und dunkelbraune Augen. Der Geschlechtsspezifische Unterschied sollte am Kopf deutlich zu erkennen sein. Die relativ hoch angesetzten Ohren sind klein und spitz. Sie werden stehend getragen. Der norwegische Buhund ist im Besitz einer hoch angesetzten Rute. Er trägt sie fest eingerollt, über der Mitte des Rückens, nicht zu sehr seitlich.

Sein Haarkleid ist dick, reichlich, hart, aber eher glatt anliegend mit dichter Unterwolle. Es kommt in vielen Schattierungen von Weizenfarben oder in schwarz vor.



Verwendung:

Der Buhund und seine Vorfahren waren wenig spezialisierte Hunde der norwegischen Bauern. Sie wurden zum hüten des Viehs, zur Jagd und zur Bewachung von Haus und Hof verwendet.

In der heutigen Zeit wird er überwiegend als Begleithund eingesetzt.

Wesen:

Der Buhund gilt als Familienhund. Er ist ein freundlicher, kinderlieber und verspielter Hund und ist den Menschen sehr zugetan. Allerdings braucht diese Hunderasse viel Beschäftigung und Aufmerksamkeit. Der norwegische Buhund ist ein sehr bellfreudiger Hund, der jedes Ereignis und jeden Besucher kommentiert.



Herkunft und Geschichtliches:

Der Name dieses Hundes lässt sich vom norwegischen Wort bu für Hütte, Bauernhof ableiten und wird erstmals im 17. Jahrhundert erwähnt. In einem Wikingergrab von etwa 900 fanden sich Knochen dieses Hundetyps. Im Jahre 1943 wurde der Buhund von der FCI als Rasse anerkannt.


Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard
Rassestandard Nr. 237 der FCI: Norwegischer Buhund
und auf dem Artikel Norwegischer_Buhund aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.