Taiwanhund

Beschreibung:

Der Taiwanhund ist ein mittelgroer Hund und eine vorlufig von der FCI anerkannte Hunderasse. Er ist ein typischer Vertreter der Pariahunde. Rden erreichen eine Gre, die zwischen 48 cm und 52 cm liegt, bei einem Gewicht zwischen 14 kg und 18 kg. Hndinnen erlangen eine etwas geringer Widerristhhe. Sie liegt etwa zwischen 43 cm und 47 cm. Ihr Gewicht pendelt sich in etwa zwischen 12 kg und 16 kg ein.

Er hat eine sehnigen und muskulsen Krper. Sein Kopf ist typischerweise von dreieckiger Form. Er hat aufrecht stehende Ohren, mandelfrmige Augen und eine sichelfrmige Rute, die aufrecht getragen wird.

Das Fell des Taiwanhunds ist ist kurz und hart. Es liegt fest am Krper an und kommt in vielen Farben vor. Dazu gehren schwarz, gestromt, falb, wei, wei und Schwarz, wei und falb sowie wei und gestromt.

Sein Gang wird als kraftvoll beschrieben.

Verwendung:

Der Hund wurde und wird  in sdasiatischen Urwldern als Jagdhund verwendet. Darber hinaus ist er auf Taiwan auch ein beliebter und weit verbreiteter Begleithund. Er wird auch als Wachhund eingesetzt.

Wesen:

Der Taiwanhund ist seinem Halter treu ergeben. Er wird als munter, khn und furchtlos beschrieben. Darber hinaus ist der Taiwanhund uerst wachsam und hat einen ausgeprgten Jagdtrieb.

Herkunft und Geschichtliches:

Eine Studie ber auf Taiwan lebende Hunde zeigte 1980, dass es auf der Insel noch eine der Wissenschaft nicht bekannte Hunderasse gab, die im Folgenden den Pariahunden zugeordnet wurde.

Der Hund ist seit alters her hier beheimatet und diente der Urbevlkerung als Jagdhund.

In Europa ist dieser Hund sehr selten anzutreffen.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem FCI Rassestandard:
Rassestandard Nr. 348 der FCI: Taiwanhund
und auf dem Artikel Taiwanhund aus der freien Enzyklopdie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz fr freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfgbar.